Christopher Columbus disovery of America

 

Mit Unterstützung von FreeFind
| www.fiks.de |   | Columbus-Startseite |   | |

Der Entdecker im Bücherregal

 
Auf dem deutschen Büchermarkt gibt es derzeit (Sommer 2004; keine Gewähr für die Preise) nur eine Handvoll lesens- und empfehlenswerter Bücher zum Thema Columbus. Von der Flut der Veröffentlichungen zum Jubiläumsjahr 1992 ist nicht viel übrig geblieben.
 
Das beste und umfassenste Buch zur Entdeckungsgeschichte der Neuen Welt ist:
 
Urs Bitterli
Die Entdeckung Amerikas
Von Kolumbus bis Alexander von Humboldt.
C. H. Beck (Taschenbuch)
14,50 Euro
 
 
Bordbuch

Ein wichtiges Dokument der ganzen Entdeckungsgeschichte ist das so genannte Bordbuch, das Columbus auf seiner ersten Reise geschrieben hat. Es ist nur in einer Übertragung durch den Bartolomeo de las Casas erhalten und wurde erst 1825 veröffentlicht:
 
Christoph Kolumbus
Schiffstagebuch
Reclam Verlag Leipzig
ISBN 3379017310
8.90 Euro
 
Es handelt sich hierbei um die 1980 erstmals in der DDR erschienenen Übersetzung einer kubanischen Ausgabe aus dem Jahr 1961, die wiederum der spanischen Erstveröffentlichung des "Diario" durch Martin Fernandez de Navarrete aus dem Jahr 1825 folgt. Dieses Buch, das in zahlreichen Auflagen erschienen ist, wird häufig bei Online-Auktionen angeboten.

 
Aus einer anderen Übersetzung liegen Auszüge als Buch vor:
 
Der Traum vom unentdeckten Land
Aus dem Bordbuch des Christoph Columbus
Hrsg. von Jost Perfahl
Langen-Müller
ISBN 3-7844-2399-X 4,95 Euro
 
Nicht authentisch ist die Bearbeitung von Robert Grün aus dem Jahr 1970. Es ist vielmehr eine Neuerzählung in Tagebuchform. Es gibt zahlreiche Ausschmückungen, die erfunden sind. Das Bordbuch in der Version von Grün ist in zwei Ausgaben erhätlich; es wird auch häufig bei Internet-Auktionen angeboten.
 
Christoph Kolumbus
Das Bordbuch 1492
Edition Erdmann /Weitbrecht Verlag
22 Euro (gebunden)
 
und als Taschenbuch:
Christoph Kolumbus
Das Bordbuch
Wilhelm Heyne Verlag Gmbh

 
 
Andere Quellen

Eine wichtige Quelle zur Amerika-Entdeckung ist der Brief, den Columbus noch vor seiner Rückkehr nach Spanien von Portugal an den königlichen Schatzmeister schrieb:
 
Kolumbus
Der erste Brief aus
der Neuen Welt

Lateinisch/Deutsch
Reclam Verlag Stuttgart
ISNB 3-15-018079-1
2,60 Euro
 
Eine Sammlung spanischer Texte aus einem deutschen Verlag:
 
Cristobal Colón
Los cuatro viajes/Testamento
Petersen, Hamburg
ISBN 8420635871

 
Biografien

Derzeit erhältliche Lebensbeschreibungen des Columbus:
 
Karl Heinz Schwind:
Christoph Kolumbus
Mann mit Tausend Gesichtern:
gefeiert - verurteilt - verdammt.
Die Geschichte eines der grössten
Abenteurer der Welt.
Pichler Medienvertrieb
ISBN 3-9501089-3-9
34,90 Euro
 
 
Christoph Kolumbus
mit Selbstzeugnissen und
Bilddokumenten dargestellt
von Andreas Venzke
Rowohlt Taschenbuch-Verlag
ISBN 3499504499
7,50 Euro
 
Mit der vierten Reise des Columbus' und der aktuellen Suche nach dem Wrack des dabei aufgegebenen Schiffs "Vizcayna" beschäftigt sich:
 
Klaus Brinkbäumer, Clemens Höges
Die letzte Reise
Der Fall Christoph Columbus
Deutsche Verlags-Anstalt
ISBN 3-421-05823-7
19,90 EUR
 
 
Auf jugendliche Leser zugeschnitten, aber auch für erwachsene Leser als Einführung geeignet ist eine zweite Lebensbeschreibung:
 
Ernst Nöstlinger
Den Osten im
Westen suchen

Die Lebensgeschichte des
Christoph Kolumbus
Beltz und Gelberg
ISBN 3-407-78770-7
4,95 Euro
 
 
Amerikanische Klassiker

Weitaus vielfältiger als im deutschen Sprachraum ist das Angebot an Columbus-Literatur in Amerika. Aus der Fülle der Titel sollen hier nur zwei Klassiker genannt werden, die online über die großen Buchversender Barnes & Nobles oder Amazon direkt aus den USA bezogen werden können.
 
Das Standardwerk in der Columbus-Forschung schlechthin ist schon an die 60 Jahre alt:
 
Samuel Eliot Morison
Admiral of the Ocean Sea
A Life of Christopher Columbus
MJF Books New York
ISBN 1-56731-143-1
ca. 13 US-$
 
Meines Wissens noch nie auf Deutsch erschienen ist die Biografie, die Fernando Colón, der Sohn des Columbus', geschrieben hat:
 
The Life of the
Admiral Christopher Columbus

by his son Ferdinand
Translated and annotated by
Benjamin Keen
Rutgers University Press
ISBN 0-8135-1806-6
ca. 20 US-$
 
 
Belletristische Werke

Columbus und die Entdeckung Amerikas sind in einer großen Vielfalt auch anregend für Schriftsteller jeder Coleur gewesen. Das Spektrum reicht dabei von einfachen Nacherzählungen seines Lebens und seiner Taten bis zur absoluten Verfremdung. Im Jugendbuchbereich sind die Entdeckungsfahrten oft Hintergrund für Abenteuergeschichten aller Art.
 
Aus dem Schwedischen übersetzt ist dieser Roman:
 
Peter Gissy
1492 - Das geheime Manuskript
(Originaltitel: Det största av alla äventyr. Min resa med Columbus)
C. Bertelsmann
ISBN 3-570-12799-0
11.90 Euro
 
 
Hans Baumann, Hans
Der Sohn des Columbus
Deutscher Taschenbuch Verlag
ISBN 3-423-07429-9
DM 16.90
 
Ein Jugendbuch aus dem Jahr 1964, das von Fernando Colón, dem Sohn des Columbus, und der vierten Entdeckungsfahrt handelt.
 
Alejo Carpentier
Die Harfe und der Schatten
Suhrkamp Verlag
ISBN 3-518-02567-8
DM 36
 
Der bedeutende kubanische Schriftsteller Alejo Carpentier
greift den gescheiterten Versuch auf, Columbus heilig zu sprechen.
Der Entdecker folgt den Diskussionen im Vatikan als Unsichtbarer
und legt Rechenschaft über sein Leben ab.
 
Herbert Rosendorfer
Die Goldenen Heiligen
oder Columbus entdeckt Europa
Kiepenheuer u. Witsch
ISBN 3-462-02173-7
DM 38
Taschenbuch: Deutscher Taschenbuch Verlag
ISBN 3-423-11967-5
8 Euro
 
12. Oktober 1992: Außerirdische landen in der Nähe von
Paderborn und machen sich die Erde untertan. Eine Satire.
 
Jose M. Fajardo
Brief vom Ende der Welt
Aus d. Span. v. Lisa Grüneisen
W. Krüger Verlag, Franfurt/Main
ISBN 3810506591
20 Euro
 
Der Roman erzählt die Geschichte von den 40 Männern, die Columbus nach dem Schiffbruch der Santa Maria in Fort La Navidad auf Hispaniola zurück gelassen hat.
 
Esther Friesner
Gestern noch sahen wir Meerjungfrauen
Bastei-Lübbe
ISBN 3-404-20435-2
6,90 Euro
 
Gleichzeitig mit Columbus sticht ein mit magisch begabten Frauen bemanntes Schiff in See. Sie entdecken das Königreich von Priester Johannes, ein Refugium für Wesen wie Drachen, Elfen und Meerjungfrauen, das durch die Ankunft der Spanier seines Zaubers beraubt und zerstört zu werden droht. Columbus kommt in dem Buch nicht vor. - Der Titel - im Original Yesterday We Saw Mermaids - ist angeblich ein Columbus-Zitat.

 
Antiquariat

Ein großer Teil nicht mehr lieferbarer Titel ist mit mehr oder weniger Mühe im Antiquariat zu bekommen. Das Internet bietet dabei viele Möglichkeiten, leicht und kostengünstig an antiquarische Bücher heranzukommen.

 

[ Zurück zur Columbus-Startseite ] [ Homepage von www.fiks.de ]
 
1999-2007 by Norbert Fiks / Last update